Home Team Diabetes Massanfertigung1 Massanfertigung2 Laufanalyse Zurichtung1 Zurichtung2 Zurichtung3 Wegweiser Impressum
C & K Lamprecht Orthopädie-Schuhtechnik GmbH Markelstr. 11, 12163 Berlin Tel.: 030 / 791 28 02 Fax: 030 / 793 18 14
Mo. - Di. 09.00 - 17.30 Uhr Do.  10.00 - 19.00 Uhr Fr. 09.00 - 16.00 Uhr Mi. nach tel. Vereinbarung und Hausbesuche
Ihre Füße in guten Hände
Veränderungen an Konfektionsschuhen sollen Fehlstellungen, Bewegungseinschränkungen bzw. Gelenkversteifungen, Durchtrittsbewerden, Beinverkürzungen oder ähnliche Probleme ausgleichen. Hier die häufigsten Schuhzurichtungen und die dazugehörigen Einsatzbereiche: Innen- bzw. Außenranderhöhung an Sohle und Absatz: Bei Valgus- bzw. Varusgonarthrose, einseitige degenerative Abnutzung des Kniegelenkknorpels. Schuhaußenrander- höhung bei medialer (innen) und Schuhinnenranderhöhung bei lateraler (außen) Kniearthrose. Durch Umverlagerung der statischen Belastungsfläche im Knie findet eine Entlastung der betroffenen Gelenksbereiche statt. Schmetterlingsrollen: Spreizfuß, Quergewölbe abgesackt (Mittelfußköpfchen 2,3 und 4 durchgetreten). Es kommt zu erheblichen Beschwerden an entsprechenden Stellen im Fußsohlenbereich und zur Hornhautbildung. Eingearbeitete Spreizfußpelotte (Querge- wölbestützen) oder Einlagen sollten dazu getragen werden, um den Mittelfuß anzuheben und den Vorfuß zu entlasten. Schmetterlingssohlen können in offener und abgedeckter Ausführung gefertig werden. Es empfiehlt sich die “offene” Ausführung bei leichtem Schuhwerk (Slipper, Pumps) und die “abgedeckte” bei festeren Schuhen (Schnürschuhe und Stiefel) anzubringen.
Zurichtung1